Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Größte deutsche Auszeichnung für nachhaltig handelnde Unternehmen

Beitragsbild_Deutscher-Nachhaltigkeitspreis

Fotocredit: Ralf Rühmeier

Der deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP)  ist eine jährlich ausgelobte Auszeichnung, bei der nachhaltiges Verhalten von Unternehmen prämiert wird. Die Preisverleihung ist die größte ihrer Art in Europa und wird auch gerne als „Deutschlands grünste Gala“ bezeichnet, bei der zahlreiche Prominente aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zugegen sind. Welche Projekte und Akteure können ausgezeichnet werden? Und was zeichnet die Preisverleihung aus? Wir geben Ihnen einen Überblick.

Nachhaltigkeit – in Zeiten vermüllter Meere, wachsender Berge an Verpackungsabfällen sowie allgegenwärtiger Bedrohungen durch den Klimawandel ist nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln von Unternehmen, Kommunen und jedem Einzelnen mehr denn je von höchster Wichtigkeit. Denn Nachhhaltigkeit bedeutet per Definition, das eigene Handeln langfristig auszurichten und das System, in dem das (wirtschaftliche) Tun stattfindet, schonend und regenerativ zu nutzen. Der Gegensatz zur Nachhaltigkeit ist das kurzfristige Denken und Handeln, welches ohne Rücksicht auf Verluste ein System ausbeutet, bis es zerstört ist.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis setzt bei der Förderung nachhaltigen Agierens und dessen Honorierung  an und versteht sich selbst als ein Netzwerk, durch das Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert werden, um so nachhaltiges Handeln in der Gesellschaft aktiv zu fördern.

 

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis: Wettbewerbe, Preisverleihung und mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) wird bereits seit 2008 jährlich Anfang Dezember verliehen. Bei der Preisverleihung wird ökologisches Engagement – also „Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit“ – gewürdigt. Am Wettbewerb teilnehmen können Akteure aus Wirtschaft, Politik und Forschung wie etwa Unternehmen, kommunale Spitzenverbände, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Forschungseinrichtungen, die sich hinsichtlich ökologischer Fragestellungen engagieren. Vergeben werden die Auszeichnungen von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der deutschen Bundesregierung.

  • Die Ziele des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verfolgt das Ziel, eine zukunftsfähige Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Um dieses zu erreichen, greift die Stiftung auf eine ganze Reihe von Maßnahmen zurück. So sollen möglichst viele unterschiedliche Akteure und Meinungen miteinbezogen und die Vernetzung der Stakeholder gefördert werden. Den Nachhaltigkeitsanspruch stellt die Stiftung dabei auch an sich selbst, sodass die Formate wiederholt überprüft und weiterentwickeln werden.

Daneben setzt sich die Stiftung die Erfüllung weiterer Aspekte zum Ziel. So soll der Wandel zu einem nachhaltigeren Leben und Arbeiten vorangetrieben, der Ehrgeiz und die Vorbildfunktion von gesellschaftlichen Akteuren geweckt und und kreative Ideen zur Nachhaltigkeit gefördert werden. Zudem sollen Gründer unterstützt werden, die mit nachhaltigen Geschäftsmodellen und Innovationen arbeiten.

  • Welche Bedeutung haben die Wettbewerbe?

Um jedes Jahr die nachhaltigsten Akteure zu ermitteln, finden Wettbewerbe statt, in denen sich die jeweiligen Unternehmen und Institutionen mit ihrem Engagement und ihren Projekten vorstellen und bewerben können. Die Teilnahme unterliegt einer Auflagenerfüllung. Unternehmen, die teilnehmen wollen, können etwa eine Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) abgeben und diese zur Teilnahme einreichen. Die Wettbewerbskategorien lauten wie folgt: Unternehmenspartnerschaften, kommunale Partnerschaften, Unternehmen, Kommunen, Forschung, Bauen, Produkte und der Next Economy Award (NEA). Für die Awards 2018 gab es über 800 Bewerbungen.

  • Die Preisverleihung

Die Preisverleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist der Höhepunkt der Stiftungsarbeit. Die Preisverleihung findet während eines glamourösen Gala-Abends statt, zu dem nicht nur viele Prominente aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie die Preisträger zugegen sind, sondern auch Künstler aus der internationalen Prominenz, die während des Events auftreten.

 

Fazit: Wichtige gesellschaftliche Leistungen durch den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Mit seinen Zielen, Initiativen und der Preisverleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis eine relevante Instanz in der Förderung gesamtgesellschaftlich nachhaltigen Denkens und Handelns. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis honoriert solche aktiven Bemühungen und befindet sich selbst dabei ständig auf dem Prüfstand, um als Positivbeispiel in Sachen Nachhaltigkeit voranzugehen.

Ein Exempel für die eigene Innovationsfähigkeit ist die Schaffung des Next Economy Awards (NEA), der in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rat für nachhaltige Entwicklung und der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) im Jahr 2018 zum 4. Mal vergeben wurde. 2018 hat es allein für diesen Preis 178 Bewerbungen gegeben. Vergeben wurde der Preis durch den Bundeswirtschaftsminister.

 

Zurück zur Übersicht