Initiative Trennhinweise – Verpackungskennzeichnung für korrekte Abfalltrennung

Cropped_Trennhinweise-mit-Typo-Credit-www-trenn-hinweis-de

Neun duale Systeme – darunter auch Interseroh – haben sich zusammengetan, um Hersteller und Händler bei der Aufklärung ihrer Kund*innen in puncto Abfalltrennung zu unterstützen. Dazu stellen sie als Lizenzgeber ab sofort auf trenn-hinweis.de allen interessierten Unternehmer*innen kostenlose Aufklärungssymbole zum Aufdruck auf ihre Verpackungen bereit. Die Symbole helfen Endverbraucher*innen bei der Zuordnung der jeweiligen Verpackung zum richtigen Abfallbehälter, fördern das Bewusstsein für korrekte Abfalltrennung und können so dafür sorgen, dass das Verpackungsrecycling durch weniger Fehlwürfe immer effizienter wird. Warum ist die Nutzung der Trennhinweise sinnvoll und wer ist überhaupt berechtigt, sie zu nutzen? Wir klären auf über die Trennhinweise und ihre Vorteile.

Seit 2019 sind Unternehmen im Rahmen des Verpackungsgesetzes (VerpackG) verpflichtet, Verkaufsverpackungen, die bei Endverbraucher*innen anfallen, zu lizenzieren. Die Lizenzentgelte werden von den dualen Systemen für die Sammlungs-, Sortierungs- und Recyclingprozesse verwendet, die ab der Entsorgung einer Verpackung durch den/die Endverbraucher*in greifen. Die durch das VerpackG vorgeschriebene Systembeteiligung der Verpackungen durch deren Inverkehrbringer*innen stellt somit die erste Grundbedingung für ein erfolgreiches Verpackungsrecycling und eine funktionierende Kreislaufwirtschaft dar. Zweite Bedingung ist, dass auch die Verbraucher*innen immer aufgeklärter werden, was die korrekte Trennung des Verpackungsabfalls  angeht – denn nur was korrekt entsorgt wurde, kann nachher auch bestmöglich recycelt werden.

Fehlerhafte Abfalltrennung erschwert effizientes Recycling

Aufgrund von fehlerhafter Abfalltrennung wird das Recycling von Verpackungsmaterialien erschwert oder teilweise sogar komplett verhindert. Durchschnittlich gehören 30 % der Abfallmaterialien, die dem Gelben Sack zugeordnet wurden, dort eigentlich nicht hinein. Die neuen Trennhinweise sollen helfen, solche Fehlwürfe zu minimieren und somit die Recyclingquoten zu erhöhen. Denn die Symbole werden auf die Verpackungen aufgedruckt und informieren die Endverbraucher*innen unmittelbar darüber, ob die jeweilige Verpackung in der Gelben Tonne, der Papiertonne oder im Glascontainer entsorgt werden soll.

Auch Interseroh, das duale System hinter dem Onlineshop Lizenzero, ist Teil der Initiative Trennhinweis und verfolgt mit weiteren acht dualen Systemen die Mission, Endverbraucher*innen zum Thema Abfalltrennung aufzuklären und zu unterstützen.

Trennhinweise nutzen: Die Vorteile

Die Nutzung der Trennhinweise bietet sowohl für Unternehmen, die systembeteiligungspflichtige Verpackungen in Umlauf bringen, als auch für Konsument*innen echte Vorteile:

  • Kostenlos: Die Nutzung der Trennhinweise ist für Unternehmen kostenlos. Einzige Voraussetzung: Es muss bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR) registriert sein. Unternehmen unterschiedlichster Größe können so zur Aufklärung der Endverbraucher*innen beitragen, ohne dazu selbst die Erstellung eines individuellen Logos übernehmen zu müssen, welche häufig mit hohen Kosten verbunden ist.
  • Schlicht und effektiv: Da die Trennlogos sich von Hersteller zu Hersteller nicht unterscheiden, ist es für Endkonsument*innen einfacher, das Logo wiederzuerkennen und zuzuordnen. Je mehr Hersteller und Händler die Hinweise verwenden, desto stärker ihr Aufklärungseffekt. Die Darstellung ist zudem einfach-stilisiert ausgearbeitet, sodass ihr Aussagegehalt schnell erkannt werden kann.
  • Transparent und glaubwürdig: Da nur Unternehmen, die auch bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister registriert sind, die Trennsymbole nutzen dürfen, zeigen die Hinweise neben dem Engagement für korrekte Abfalltrennung außerdem, dass das Unternehmen seiner Produktverantwortung für in Verkehr gebrachte Verpackungen nachkommt.

 

600_Produktbeispiel_STYLEX-Lern-und-Karteikartenbox-Credit-STYLEX

 Stylex verwendet die Trennhinweise bereits für zahlreiche Verpackungen. Bildquelle: Stylex

Trennhinweise mit Wiedererkennungswert: So klappt das richtige Trennen

Das Layout der Trennhinweise wurde so gewählt, dass die Symbole leicht von Verbraucher*innen verstanden und wiedererkannt werden können. Das zentrale Logo ist einheitlich und wird von einem Pfeil umlaufen, der aufzeigt, in welchem Abfallbehälter die jeweilige Verpackung entsorgt werden muss. Ist der umlaufende Pfeil geteilt, bedeutet dies, dass das Produkt aus unterschiedlichen Materialarten besteht, die entsprechend getrennt voneinander entsorgt werden müssen.

Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, das Trennsymbol nach ihren individuellen Anforderungen anzupassen. So können beispielsweise Textelemente oder ein QR-Code hinzugefügt werden, über den Konsument*innen weitere Informationen zur fehlerfreien Abfalltrennung erhalten.

800_Cropped_Trennhinweise-mit-Typo-Credit-www-trenn-hinweis-de

Die neuen Trennhinweise. Bildquelle: www.trenn-hinweis.de

Wie kann ich die Trennhinweise für meine Verpackungen nutzen?

Jedes Unternehmen, welches sich bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister registriert hat und seine Verpackungsmaterialien somit ordnungsgemäß lizenziert, kann das Aufklärungssymbol kostenfrei verwenden. Bereits in wenigen Schritten können Sie den Logo-Lizenzvertrag abschließen und Ihr Unternehmen kann mit der Nutzung des Symbols beginnen:

  1. Laden Sie sich den Logo-Lizenzvertrag auf der offiziellen Webseite der Initiative herunter und lesen Sie sich ihn durch.
  2. Tragen Sie neben Ihrer Registrierungsnummer, die Sie von der Zentralen Stelle Verpackungsregister erhalten haben, auch alle weiteren erfragten Informationen ein.
  3. Schließen Sie nach der Überprüfung Ihrer Angaben den Logo-Lizenzvertrag ab.
  4. Alle relevanten Unterlegen werden Ihnen danach per E-Mail zugesandt.

Jetzt loslegen!

Zurück zur Übersicht