Triman-Logo: Das hat sich im Januar 2021 bei der Kennzeichnungspflicht in Frankreich geändert

 Beitragsbild_Triman_Logo

Green Deal, Plastiksteuer, Verpackungsvorgaben: Auch die Europäische Union treibt das Thema Umweltschutz um. Ein Ergebnis aus den diesbezüglichen Zusammenkünften der Länder ist unter anderem die umfassende Novellierung der seit 1994 bestehenden EU-Verpackungsrichtlinie aus dem Jahr 2018. Sie soll die Auswirkungen steigender Verpackungsabfälle auf die Umwelt verringern und eine effiziente Kreislaufwirtschaft in den einzelnen Mitgliedsstaaten fördern. 

Die konkrete Umsetzung der EU-weiten Richtlinie erfolgt von Land zu Land unterschiedlich: So gibt es beispielsweise in Deutschland das Verpackungsgesetz mit 3-Schritt-Pflicht und Zentraler Stelle Verpackungsregister, in Österreich ist es die Verpackungsverordnung mit eigenen Ausformungen. In Frankreich wiederum existiert als eine der maßgeblichen Vorgaben die sogenannte Kennzeichnungspflicht: Unternehmen müssen demnach recycelbare Produkte und Verpackungen, die schlussendlich durch Konsument*innen zu Hause entsorgt werden, mit dem Triman-Logo kennzeichnen. Davon sind auch (Online-)Händler*innen betroffen, die Produkte an Privatkund*innen in Frankreich vertreiben. Zu dieser Pflicht haben sich ab Januar 2021 Änderungen ergeben.

Was gibt es bei der französischen Kennzeichnungspflicht zu beachten und was hat sich zu Beginn 2021 geändert? Alle wichtigen Details haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

 

Inhalt

 

 

Was ist das französische Triman-Logo?

Das Triman-Logo ist ein Beschilderungssystem aus Frankreich, dass zum Kennzeichnen von Verbraucherinformationen genutzt wird. Es soll ein visuelles Signal für Konsument*innen erzeugen und ihnen mitteilen, dass das Produkt und seine Verpackung getrennt voneinander entsorgt werden müssen, damit beide recycelt werden können. Hersteller*innen, Importeur*innen und Händler*innen müssen zusätzliche Informationen zur korrekten Entsorgung neben dem Triman-Logo hinzufügen, so dass Verbraucher*innen es leichter haben, das Produkt und die Verpackung fachgerecht zu trennen und zu entsorgen. Durch die korrekte Entsorgung der Verpackungen in den Haushalten soll eine effiziente Kreislaufwirtschaft gefördert werden.

PICTO-TRIMAN

Das Triman-Logo besteht aus drei Teilen:

  • Eine Person symbolisiert den*die verantwortungsbewusste*n Endverbraucher*in
  • Drei Pfeile in der Mitte stehen für die Sortierung und Sammlung zur besseren Abfallverwertung
  • Ein dünner Pfeil im Hintergrund signalisiert das Recycling

 

Wann muss das Triman-Logo aufgebracht werden?

Wenn Sie Produkte nach Frankreich importieren, müssen Sie die französische Verpackungsrichtlinie beachten, sie sowohl eine Kennzeichnungspflicht als auch eine Pflicht zur Lizenzierung bei einem französischen Recyclingsystem (ähnlich wie beim deutschen Verpackungsgesetz) umfasst. Welche Pflichten genau auf Sie zu kommen und wie diese umzusetzen sind, finden Sie mithilfe unseres EU-Handlungsleitfadens LIZENZERO.EU heraus. Über unsere Kurzanalyse ermitteln wir für Sie, ob die Gesetzgebung in Frankreich (oder einem anderen europäischen Zielland Ihrer Wahl) für Sie gilt. In Ihrer individuellen Kontoübersicht stellen wir die für Sie relevanten Informationen anschließend gebündelt bereit und begleiten Sie Schritt für Schritt durch die einzelnen Aufgaben.

Jetzt zu LIZENZERO.EU gehen

Ob Ihre Produkte aktuell mit dem Triman-Logo gekennzeichnet werden müssen, können Sie anhand der folgenden Grafik schnell überprüfen:

 Triman-Logo_final

© ADEME Agence de la transition écologique, 2015

Vorsicht: Im ersten Quartal des Jahres 2021 haben sich die Regelungen zur Kennzeichnungspflicht in Frankreich geändert. Was sich im Wesentlichen ändert, erklären wir im Folgenden.

 

Triman-Logo Vorgabenänderung: Was müssen Händler*innen seit Januar 2021 beachten?

Ab dem 1. Januar 2021 ist die Kennzeichnungspflicht im französischen Umweltgesetzbuch verankert. Daher fallen ab jetzt auch Elektrogeräte und deren Verpackung unter die Kennzeichnungspflicht und müssen, neben dem Symbol der durchgestrichenen Mülltonne, ab 2022 zusätzlich mit dem Triman-Logo versehen werden (siehe Grafik oben).

Weitere wichtige Änderung ab Januar 2022: Aktuell können Händler*innen, die z.B. nicht Hersteller*innwn der Ware sind, durch das Triman-Logo auf ihrem Onlineshop zur fachgerechten Trennung hinweisen. Das reicht ab 2022 nicht mehr aus! Nächstes Jahr muss das Logo stattdessen direkt auf der Verpackung angebracht werden.

Eine ursprünglich miterlassene Änderung hinsichtlich anderweitiger Verpackungskennzeichnungen (wie beispielsweise der „Grüne Punkt“), die als irreführende Kennzeichnungen bezeichnet wurden und damit nicht länger aufgedruckt werden sollten, wurde im März 2021 durch das oberste französische Verwaltungsgericht wieder ausgesetzt. Es ist davon auszugehen, dass sich das an dieses Urteil im Eilverfahren anschließende Hauptsacheverfahren erst in 6 bis 18 Monaten entscheiden wird. Sobald es hierzu neue Erkenntnisse gibt, halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Alle Informationen zum Triman-Logo und der Kennzeichnungspflicht können im detaillierten Ademe-Handbuch gefunden werden. Die letzte Version stammt allerdings aus 2015, sodass die Erneuerungen für 2022 noch nicht enthalten sind. Um über alle Neuerungen informiert zu sein, empfehlen wir den Erwerb des Ziellandes Frankreich in unserem Onlineshop LIZENZERO.EU, der Sie bei der europaweiten Verpackungslizenzierung unterstützt und zu allen wichtigen Änderungen auf dem Laufenden hält. Wir informieren Sie in Ihrem persönlichen Kundenkonto, sobald eine neue Version des Handbuchs veröffentlicht wird und weitere Aufgaben für Sie feststehen.

Lizenzero-eu-BannerdUqfHDVBIkZHz

 

Triman-Logo PNG-Grafik als Download

Sie können das Triman-Logo als PNG-Datei herunterladen:

  1. Rechts-Klick auf folgenden Link: Triman-Logo
  2. „Link speichern unter…“ auswählen
  3. PNG-Datei abspeichern

 

Anschließend können Sie Ihre Produkte und Verpackungen mit dem Triman-Logo kennzeichnen.

Zurück zur Übersicht